Inselhütte - Eremitstuga
»
WildBlog
» Lindesnäs 127
» Klackbodarna

» Landbau





Kontakt
» Peter Wild
» Impressum




Nun ist sie also fertig, die kleine Hütte auf unserer Insel. Die Hütte wurde umgehend zu einem unserer Favoriten. Zum einen ist die Lage auf einer Insel natürlich per se schon etwas Besonderes. Hier kommt noch hinzu daß sich das Bauwerk als Solches in seinen Proportionen und seiner Erscheinung überaus harmonisch in die Landschaft einfügt. Daß die Hütte praktisch unsichtbar bleibt verdankt sie nicht zuletzt auch dem Anstrich mit Eisenvitriol, welcher das natürliche Ergrauen des Holzes vorweggenommen hat.
Innen erfreut die Hütte durch ein ebenso kompaktes wie anpassungsfähiges Raumangebot. Um die fest eingebaute Pritsche ergeben sich alleine mit einem beweglichen Stuhl und einem Klapptisch erstaunlich viele Variationsmöglichkeiten.
Hier her kann sich ein "Bildschirmarbeiter" ebensogut zurückziehen wie dort Teenager ihr Basislager für nächtelange Diskussionen über Gott und die Welt und Exkursionen in die umliegende Natur aufschlagen können. Ein kleiner Ofen mit Kochplatte sorgt in der gut isolierten Hütte bei Bedarf für wohlige Wärme.


April 2012 - Die fertiggezimmerte Hütte an ihrem Entstehungsort in Upplands Väsby

28.April 2012 - Eine Hütte auf Reisen. Gut 2 to Last meistert unser TIMA-Anhänger spielend.

Anfang Mai 2012 - Transport der Balken während der Schneeschmelze mit einer improvisierten Seilfähre aus Kanu und Kunststofftonnen auf die Insel

Mitte Mai 2012 - Das verfallene Vorläufergebäude wurde zum Einsturz gebracht und größtenteils an Ort und Stelle verbrannt. Die nicht-brennbaren Reste wurden ebenso an Land transportiert wie geeignetes Brennholz aus dem Abriß.

Ende Mai - Der Rohbau mit Dach steht. Das frische Holz läßt die Hütte jedoch für unseren Geschmack zu auffällig erscheinen.

Ende Juni - Mit Eisenvitrionlösung "ergraut" fügt sie sich harmonischer in die Landschaft ein. Inzwischen schreitet der Innenausbau voran und die Hütte hat auch Tür und Fenster bekommen.

Anfang September - Der Innenausbau ist weitgehendst abgeschlossen. Auch der Ofen ist angeschlossen.

Nun bleibt nur noch Eines zu tun: Vater und Sohn übergeben die Hütte mit einer Übernachtung ihrer Bestimmung.