WildBlog.euVinter 2008
»
WildBlog
» Lindesnäs
» Klackbodarna
» Tagebuch
» Landbau





Kontakt
» Peter Wild
» Impressum


Lucia in Schnee und Sonne

Nach erstaunlich zügiger und stressfreier Anreise sind auch unsere Seelen sehr schnell richtig in der Waldeinsamkeit angekommen. Wir geniessen das Luciafest bei sonnigem Wetter im Schnee.




Jul-pynt-Shopping
Ernüchternd, ja enttäuschend gestaltete sich der Versuch für den Weihnachtsbaum schönen schwedischen Baumschmuck zu finden. In Borlänge wie auch in Falun hatten die Innenstädte, wie auch die Einkaufszentren nur den üblichen Allerweltskitsch zu bieten. Pseudo-Individuell und pseudo-originell und natürlich in Plastik.
Überhaupt kam in den Städten angesichts des Warenangebots keine wirkliche Weihnachtsstimmung auf. Was Letztere anbelangt hat Schweden auch nicht mehr zu bieten als Passau.



Måndag, 22:a December 2008 - Nu blir det ljusare igen

Die längste Nacht ist ueberstanden. Jetzt werden die Tage wieder länger. Pontus freut sich ueber den vielen Schnee. Obwohl wir uns eigentlich vorgenommen hatten nichts zu arbeiten - geniessen wir das Arbeiten im verschneiten Wald.






Tisdag, 23:e December - Wild Dalarna

Die Spuren im frischen Schnee zeigen daß "unser" Luchs wieder in weiten Bahnen um´s Haus schleicht. Zu Gesicht haben wir die große Katze aber noch nicht.
Zu Sehen bekommen habe ich heute jedoch zwei Wölfe, die einen Steinwurf von unserer Einfahrt entfernt vor mir die Straße überquerten.
Dalarna ist und bleibt wild. So bleibt nur zu hoffen daß die Allianz aus Futterneid der Jäger und hysterischer Angst einiger ungebildeter Zivilisationsidioten nicht dazu führt daß solcher Anblick wieder der Vergangenheit angehört.






Onsdag, 24:e December - Julafton

Ein gemüglicher Weihnachtsabend in der Fäbodstuga. Pontus staunt über das lebende Licht am Baum. Gleich danach war Bescherung. Pontus bekam zwei hübsche Holzautos und von Eva&Thomas ein paar wunderschöne Hüttenschuhe. Bei uns erwachsenen dominierten die von Kindern so gefürchteten "weichen" Pakete und Bücher.

Wie viel schöner ist doch so eine einfache aber gut gewachsene Stechfichte - als jene auf fett getrimmten farbstichigen auf Edel tuende Promenadenmischungen vom Acker.
Eigentlich wollten wir uns ja in Schweden mit typisch nordischem Christbaumschmuck eindecken - aber von ein paar Einzelstücken aus dem Antikladen abgesehen - gab es nur geschmacklosen Kitsch aus Plastik zu kaufen. Wieder einmal galt die traurige Erkenntnis: Sweden is fantastic - but it is made from plastic.
Wir haben dann eben zu den wenigen Echtglaskugeln die wir ergattern konnten eben noch etwas mit Papier und Holzleim improvisiert. Und trotzdem hatten wir das Gefühl vor dem schönsten Weihnachtsbaum seit vielen Jahren gestanden zu haben.

Das Weichnachtsessen war etwas unschwedisch ein Hähnchen. Dazu unsere Produktendteckung der Saison: Julmust nach altem Rezept aus Mora.






Fredag, 26:e December - Annandag Jul - Ein Weihnachtsspaziergang

Den zweiten Weihnachtstag nutzen wir für eine ausgiebige Wanderung bei herrlichem Sonnenschein und knackiger Kälte über den zugefrorenen See auf unsere Insel. Ich voraus zur Klärung der Tragfähigkeit des Eises - Kati und Pontus hintendrein.
Dalarna zeigt sich von seiner schönsten Seite.