14. und 15.September
»
WildBlog
» Lindesnäs
» Klackbodarna
» Tagebuch
» Landbau





Kontakt
» Peter Wild
» Impressum


Schadholz

Die zurueckligenden Tage brachten zeitweise stärkere Winde. Kein Sturm und auch nicht so stark dass ein Arbeiten im Holz nicht mehr möglich gewesen wäre - aber offensichtlich doch so stark dass einige "stehende Leichen" diesen Winden nicht länger standhalten konnten.
Ich habe im Wald schon viel erlebt - aber dass in Sichtweite Bäume von alleine fallen - das war doch eine neue Erfahrung. Diese zeigt aber auch wie dringlich die Aufräumarbeiten sind. Der zuletzt gefallene Baum hätte durchaus auch die Strasse erreichen können - wobei sogar noch hinzukam dass tatsächlich in diesem Moment ein Auto vorbeigefahren war.

Die "thermische Entsorgung" der Windwuerfe hat auch positive Nebeneffekte: Beim Verbrennen können "aufgestellte" Wurzelballen als Feuerstelle genutzt werden. Dabei schliesst sich die klaffende Öffnung im Waldboden wieder und es entstehen auch keine zusätzlichen "Brachflächen" oder lange Entsorgungswege. Die bei diesem Prozess "gerösteten" und abgeplatzten flachen Steine können zudem an anderer Stelle sehr gut als Baumaterial gebracht werden.
Ein weiterer "Windfalleffekt" besteht auch darin dass die Feuerstellen genutzt werden können um die bei der Bauholzgewinnung anfallenden Äste und Reste zu entsorgen.