WildBlog.euDienstag, 11.Februar 2014
WildBlog
» Wernstein
» Lindesnäs





Kontakt
» Kati Wild
» Peter Wild
» Pontus Wild
» Malin Wild


» Impressum

Lucke und AfD zeigen ihr wahres, freiheitsfeindliches, kollektivistisches Gesicht

Zur Einwanderungsdebatte im Zuge der Volksabstimmung in der Schweiz äußerte sich AfD-Chef Lucke mit den Worten „In jeder Hinsicht ist die Zuwanderung negativ, weil die Gutqualifizierten dann in ihrem Land fehlen“.

Diese Aussage disqualifiziert Lucke und mit ihm seine AfD als freiheitsfeindliche, kollektivistische und nationalistische Partei. Denn in dieser Aussage steckt nichts Anderes die menschenverachtende Vorstellung der Einzelne sei legitime Verfügungsmasse von Gebietskörperschaften.
Lucke steht damit in einer Linie mit der DDR, die bekanntlich eine Mauer auch primär mit der Absicht errichtete die Abwanderung dringend benötigter Fachkräfte zu vereiteln. Fachkräfte deren Fehlen natürlich der Gesellschaft der DDR geschadet hätte.

Aber ist das eine legitime Begründung dem Einzelnen seine Freiheit zu nehmen? Ist nicht eine Gesellschaft letztendlich für Alle Beteiligten die Beste welche ihren Menschen möglichst viel Freiheit lässt? Gerade das Beispiel DDR macht nämlich deutlich dass der Verordnete Verzicht auf das "Verfolgen des persönlichen Vorteils" ja gerade nicht zu einem "Blühenden Gemeinwesen bestehend aus zufriedenen Bürgern" geführt hatte.
Tatsächlich entstehen Wohlstand und Zufriedenheit nämlich nur in einem Umfeld das von Entscheidungsfreiheit des Einzelnen geprägt ist. Dringend benötigte Kompetenzträger müssen in einer freien Gesellschaft mit Anreizen gehalten oder gewonnen werden. Benötigte Menschen haben somit einen Preis. Einen Preis der im Übrigen dafür sorgt dass verfügbare Kompetenzen auch tatsächlich dort zur Verfügung stehen wo sie den größten Nutzen stiften. Ganz abgesehen davon wirkt dieser Preis auch als Anreiz für Menschen sich selbst entsprechend der Nachfragesituation zu qualifizieren oder zu verorten.

Was Lucke's AfD hier vorschlägt ist de facto eine Art moderne, pseudo-demokratisch legitimierte, Leibeigenschaft! Eine Alternative zur nicht minder pseudo-deomokratisch legitimierten "EU-Dikatatur" sähe jedenfalls anders aus.